Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Aussagen der InterviewpartnerInnen stellen deren Meinung, Wissensstand und Erfahrung dar. Eine Anwendung der von ihnen genann­ten Methoden, Meditationen etc. erfolgt IMMER auf eigene Verantwortung. Weder VeranstalterInnen, Moderatoren noch die InterviewpartnerInnen überneh­men eine Haftung für persön­li­che oder sonstige Schäden oder Risiken, die sich als direkte oder indirekte Folge der Nutzung und Anwendung durch die Interview-Inhalte ergeben. Bitte konsul­tiere eine*n Arzt/Ärztin oder eine*n andere*n kompetente*n RatgeberIn deines Vertrauens, bevor du Vorschläge aus den Interviews umsetzt.

 Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Der Yogakongress by One Vision Academy

Vertreten durch Ingrid Niedermayr

Adresse: Steingasse 6a, 4020 Linz

EMailAdresse:

ingrid@onevision.academy

Telefon: +436645377750

UmsatzsteuerIdentifikationsnummer: ATU71076328

nachfol­gend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Neuwaren und Dienstleistungen aus dem Bereich/den Bereichen Digitale Produkte, Mentoring Programme, Coachings, Coaching Paketen oder Programmen, Mastermind Kursen, Online Kursen, Mitgliederzugang, Ebooks & AudioDateien über den OnlineShop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jewei­li­gen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

 Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektro­ni­schen Geschäftsverkehr über das ShopSystem oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und Email zustande. Dabei stellen die darge­stell­ten Angebote eine unver­bind­li­che Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann anneh­men kann. Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbind­li­ches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unver­bind­lich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbind­li­chen Bestellung jeder­zeit korri­gie­ren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorge­se­he­nen und erläu­ter­ten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthal­te­nen Waren anneh­men. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhal­ten Sie noch einmal eine Bestätigung per E‑Mail.

Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im ShopSystem folgende Schritte:

Auswahl des Angebots in der gewünsch­ten Spezifikation (Anzahl)

Einlegen des Angebots in den Warenkorb

Betätigen des Buttons ‘bestel­len’

Eingabe der Email Adresse, Rechnungsund

Lieferadresse

Auswahl der Bezahlmethode

Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben

Betätigen des Buttons ‘kosten­pflich­tig bestellen’

Bestätigungsmail, dass Bestellung einge­gan­gen ist

Bestellungen können neben dem ShopSystem auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/EMail)

Aufgegeben werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst:

Anruf bei der Bestellhotline / Übersendung der Bestellmail

Bestätigungsmail, dass Bestellung einge­gan­gen ist

Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Vertragsdauer

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollstän­di­gen Bezahlung bleibt die gelie­ferte Ware im Eigentum des Anbieters.

Vorbehalte

Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der verspro­che­nen Leistung diese nicht zu erbringen.

Preise, Versandkosten, Rücksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthal­ten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Neben den Endpreisen fallen je nach Versandart weitere Kosten an, die vor Versendung der Bestellung angezeigt werden. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Gebrauch gemacht, trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließ­lich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung , Lastschrifteinzug, Zahlungsdienstleister (PayPal) , Kreditkarte . Weitere Zahlungsarten werden nicht angebo­ten und werden zurück­ge­wie­sen. Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit EMail verschickt wird, auf das dort angege­bene Konto vorab zu überwei­sen. Der Rechnungsbetrag wird vom Anbieter mittels Lastschriftverfahren auf Grundlage der Einzugsermächtigung durch den Kunden von dessen angege­be­nem Konto einge­zo­gen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermög­licht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung unter­ein­an­der abzuwi­ckeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhal­ten Sie auf der Internetseite des jewei­li­gen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Bei Zahlung über Kreditkarte muss der Kunde der Karteninhaber sein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach Versand der Ware. Der Kunde ist verpflich­tet inner­halb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausge­wie­se­nen Betrag auf das auf der Rechnung angege­bene Konto einzu­zah­len oder zu überwei­sen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalen­der­mä­ßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.
Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demsel­ben Vertragsverhältnis beruht, wird ausge­schlos­sen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausge­schlos­sen, es sei denn diese sind unbestrit­ten oder rechts­kräf­tig festgestellt.

Kreditkarte
Mit Abgabe der Bestellung übermit­teln Sie uns gleich­zei­tig Ihre Kreditkartendaten.
Nach Ihrer Legitimation als recht­mä­ßi­ger Karteninhaber fordern wir unmit­tel­bar nach der Bestellung Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automa­tisch durch­ge­führt und Ihre Karte belastet.

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weiter­ge­lei­tet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezah­len zu können, müssen Sie dort regis­triert sein bzw. sich erst regis­trie­ren, mit Ihren Zugangsdaten legiti­mie­ren und die Zahlungsanweisung an uns bestä­ti­gen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf.
Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmit­tel­bar danach automa­tisch durch­ge­führt. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

PayPal Plus
Im Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschie­dene Zahlungsmethoden als PayPal Services an. Sie werden auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weiter­ge­lei­tet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben, die Verwendung Ihrer Daten durch PayPal und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen.

Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezah­len zu können, dort regis­triert sein bzw. sich erst regis­trie­ren und mit Ihren Zugangsdaten legiti­mie­ren. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmit­tel­bar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung automa­tisch durch­ge­führt. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezah­len zu können, bei PayPal nicht regis­triert sein. Die Zahlungstransaktion wird unmit­tel­bar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als recht­mä­ßi­ger Karteninhaber von Ihrem Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durch­ge­führt und Ihre Karte belas­tet. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezah­len zu können, bei PayPal nicht regis­triert sein. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung ertei­len Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie von PayPal infor­miert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmit­tel­bar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch­ge­führt und Ihr Konto belas­tet. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

Wenn Sie die Zahlungsart Rechnung gewählt haben, müssen Sie, um den Rechnungsbetrag bezah­len zu können, bei PayPal nicht regis­triert sein. Nach erfolg­rei­cher Adress- und Bonitätsprüfung und Abgabe der Bestellung treten wir unsere Forderung an PayPal ab. Sie können in diesem Fall nur an PayPal mit schuld­be­frei­en­der Wirkung leisten. Für die Zahlungsabwicklung über PayPal gelten – ergän­zend zu unseren AGB – die AGB und die Datenschutzerklärung von PayPal. Weitere Informationen und die vollstän­di­gen AGB von PayPal zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms?locale.x=de_DE.

SOFORT Überweisung
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters SOFORT Überweisung weiter­ge­lei­tet. Um den Rechnungsbetrag über SOFORT Überweisung bezah­len zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an SOFORT Überweisung freige­schal­te­tes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfü­gen, sich entspre­chend legiti­mie­ren und die Zahlungsanweisung an uns bestä­ti­gen. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmit­tel­bar danach von SOFORT Überweisung durch­ge­führt und Ihr Konto belastet.

Giropay
Nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite Ihrer Bank weiter­ge­lei­tet. Um den Rechnungsbetrag über Giropay bezah­len zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme an Giropay freige­schal­te­tes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfü­gen, sich entspre­chend legiti­mie­ren und die Zahlungsanweisung an uns bestä­ti­gen. Weitere Hinweise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmit­tel­bar danach durch­ge­führt und Ihr Konto belastet.

Lieferbedingungen

Die Ware wird umgehend nach bestä­tig­tem Zahlungseingang versandt. Der Versand erfolgt durch­schnitt­lich spätes­tens nach 7 Tagen. Der Unternehmer verpflich­tet sich zur Lieferung am 30. Tag nach bestä­tig­tem Zahlungseingang. Die Regellieferzeit beträgt 7 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angege­ben ist. Der Anbieter versen­det die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorrä­tig ist. Hat der Anbieter ein dauer­haf­tes Lieferhindernis, insbe­son­dere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl recht­zei­tig ein entspre­chen­des Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertre­ten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurück­zu­tre­ten. Der Kunde wird darüber unver­züg­lich infor­miert und empfan­gene Leistungen, insbe­son­dere Zahlungen, zurückerstattet.

Widerrufsrecht und Kundendienst

 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu wider­ru­fen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, Im Falle eines Kaufvertrags: an dem Sie oder ein von Ihnen benann­ter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheit­li­chen Bestellung bestellt hat und die getrennt gelie­fert werden: an dem Sie oder ein von Ihnen benann­ter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehre­ren Teilsendungen oder Stücken: an dem Sie oder ein von Ihnen benann­ter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genom­men haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrages zur regel­mä­ßi­gen Lieferung von Waren über einen festge­leg­ten Zeitraum hinweg: an dem Sie oder ein von Ihnen benann­ter Dritter, der nicht Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat. Beim Zusammentreffen mehre­rer Alternativen ist der jeweils letzte Zeitpunkt maßgeblich.

Um Ihr Widerrufsrecht auszu­üben, müssen Sie uns (One Vision Academy, Ingrid Niedermayr, Steingasse 6a, 4020 Linz oder an ingrid@onevision.academy mittels einer eindeu­ti­gen Erklärung (z.B. ein mit der Post versand­ter Brief, Telefax, oder EMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wider­ru­fen, infor­mie­ren. Sie können dafür das beigefügte MusterWiderrufsformular verwen­den, das jedoch nicht vorge­schrie­ben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag wider­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, einschließ­lich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der zusätz­li­chen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der Lieferung als die von uns angebo­tene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unver­züg­lich und spätes­tens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zah­len, an dem die Mitteilung überIhren Widerruf dieses Vertrags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rückzahlung verwen­den wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Transaktion einge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrück­lich etwas anderes verein­bart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berech­net. Wir können die Rückzahlung verwei­gern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unver­züg­lich und in jedem Fall spätes­tens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unter­rich­ten, an One Vision Academy, Ingrid Niedermayr,Steingasse 6a, 4020 Linz oder ingrid@onevision.academy zurück­zu­sen­den oder zu überge­ben bzw im Falle eines digita­len Zuganges nachweis­lich dieDaten zu löschen. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absen­den. Sie tragen die unmit­tel­ba­ren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwai­gen Wertverlust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwen­di­gen Umgang mit ihnen zurück­zu­füh­ren ist.

Ausnahme vom Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht)

Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) für die Lieferung von nicht auf einem körper­li­chen Datenträger gespei­cher­ten digita­len Inhalten, wenn der Unternehmer – mit ausdrück­li­cher Zustimmung des Verbrauchers, verbun­den mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts (Widerrufsrechts) bei vorzei­ti­gem Beginn mit der Vertragserfüllung und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 7 Abs 3 FAGG – noch vor Ablauf der sonst bestehen­den Rücktrittsfrist mit der Lieferung begon­nen hat.

Gem § 7 Abs 3 FAGG wird dem Verbraucher inner­halb einer angemes­se­nen Frist nach dem Vertragsabschluss, spätes­tens jedoch vor Beginn der Leistungserbringung, eine Bestätigung des geschlos­se­nen Vertrages auf einem dauer­haf­ten Datenträger (zB E‑Mail) verbun­den mit den in § 4 Abs 1 FAGG genann­ten Informationen zur Verfügung gestellt, soferne diese Informationen nicht schon vorher auf dauer­haf­tem Datenträger zur Verfügung gestellt wurden. Die Vertragsbestätigung enthält jeden­falls eine Bestätigung der Zustimmung zur sofor­ti­gen Leistungserbringung und die Kenntnisnahme des Verbrauchers vom dadurch bewirk­ten Entfall des Rücktrittsrechts (Widerrufsrechts).

Muster-Widerrufsformular

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag wider­ru­fen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

-An

Ingrid Niedermayr, Steingasse 6a, 4020 Linz oder an ingrid@onevision.academy

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlos­se­nen Vertrag über den Kauf der folgen­den Waren (*)/die Erbringung der folgen­den Dienstleistung (*)

-Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

-Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

Ende der Widerrufsbelehrung

Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausge­schlos­sen, soweit sich aus den nachfol­gen­den Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesent­li­cher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwen­di­ger­weise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrläs­si­ger oder vorsätz­li­cher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetz­li­chen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.

Abtretungs und Verpfändungsverbot

Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetre­ten oder verpfän­det werden, es sei denn der Kunde hat ein berech­tig­tes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwen­den­des Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließ­lich das Recht des Landes öster­rei­chi­sches Recht Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetz­li­chen Bestimmungen des Staates einge­schränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhn­li­chen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juris­ti­sche Person des öffent­li­chen Rechts oder öffent­lich recht­li­ches Sondervermögen sind, Linz.

 Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespei­chert und verar­bei­tet. Dies geschieht im Rahmen der gesetz­li­chen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass er hierzu gesetz­lich verpflich­tet wäre oder der Kunde vorher ausdrück­lich einge­wil­ligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen einge­setzt, so werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes einge­hal­ten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung mitge­teil­ten Daten werden ausschließ­lich zur Kontaktaufnahme inner­halb des Rahmens der Vertragsabwicklung und nur zu dem Zweck verar­bei­tet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwen­dig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftrags­ge­mäß übernimmt, weiter­ge­ge­ben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauf­tragte Kreditinstitut  weiter­ge­ge­ben. Soweit den Anbieter Aufbewahrungsfristen handels oder steuer­recht­li­cher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet Shop des Anbieters werden anony­mi­sierte Daten, die keine Rückschlüssen auf perso­nen­be­zo­gene Daten zulas­sen und auch nicht beabsich­ti­gen, insbe­son­dere IPAdresse, Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, proto­kol­liert. Auf Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetz­li­chen Bestimmungen die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten gelöscht, korri­giert oder gesperrt. Eine unent­gelt­li­che Auskunft über alle perso­nen­be­zo­ge­nen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder Sperrung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden:
One Vision Academy, Ingrid Niedermayr Postfach, 4100, Ottensheim, +43664/5377750 ingrid@onevision.academy.

 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonsti­gen Bestimmungen.

Umsetzung der ODR-Richtlinie

OnlineStreitbeilegung

gemäß Art. 14 Abs. 1 ODRVO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur OnlineStreitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.Hinweis nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG: Wir weisen Sie darauf hin, dass wir grund­sätz­lich bereit sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzu­neh­men. Verbraucher können sich hierzu an die folgende Verbraucherschlichtungsstelle wenden:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.

Kontakt: Straßburger Straße 8, 77694 Kehl

Tel.: +49 7851 79579 40

Fax:+49 7851 79579 41

Internet: www.verbraucherschlichter.de

EMail:

mail@verbraucherschlichter.de

Diese Schlichtungsstelle ist eine ‚Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle‘ nach § 4 Abs. 2 S. 2 VSBG

Share