DER YOGA KONGRESS ENDET IN

REGINA FRITSCHE

Seit den 90er Jahren bin ich abso­lut begeis­tert­er Yoga Fan!

Ende der Neun­ziger Jahre, als meine Prax­is tiefer wurde, reiste ich das erste Mal mehrere Wochen nach Rishikesh in Nordin­di­en, dann nach Goa und Mysore, wom­it mich endgültig die Yogav­ibes erfassten, denn mich faszinierten gle­icher­massen Philoso­phie und die Schriften , die Asanaprax­is, das Atmen, die Kriyas und Bhak­ti vor allem in Form von Musik. Nach zahlre­ichen Aufen­thal­ten in Nord- und Südin­di­en und diversen Kursen und Sem­i­naren weltweit absolvierte ich Yoga Teacher Train­ings in New York, USA, und Trim­bakesh­war, Indi­en, mit Schw­er­punkt Jiva­muk­ti-, Ash­tan­ga- und Hatha Yoga- zusät­zlich absolvierte ich noch eine exam­inierte Inten­si­vaus­bil­dung in Yoga Ther­a­pie und eine Yin Yoga Aus­bil­dung bei Paul und Suzee Gril­ley in USA.
Dem Yogaweg fol­gend studierte ich neben­bei Indolo­gie und es kamen Zer­ti­fizierun­gen und Ver­tiefun­gen in Thai Yoga Mas­sage, Rei­ki, Anusara- und FaszienYo­ga dazu.
Ich bin sehr glück­lich und unendlich dankbar für alle tolle Lehrer, die ich ken­nen­ler­nen durfte und auch allen Hin­dernissen gegenüber, die mich haben wach­sen lassen : )
Ganz beson­ders dankbar bin ich Sharon Gan­non und David Life, Dhar­ma Mit­tra, Patthabi Jois, Bryan Kest, Mark Whitwell, Ronald Stein­er und Gan­dar Man­d­lik für ihre Güte und ihre Inspi­ra­tion.
Lokah samas­tah suki­no bha­van­tu
Mögen alle Lebe­we­sen glück­lich und frei sein
www.redschiyoga.com

Datenschutzinfo